FAQ

Häufig gestellte Fragen

Wer darf teilnehmen?

Zur Teilnahme ist berechtigt, wer als Sauna- oder Aufgussmeister in einer Schweizer Wellness-Anlage (Nachweis des Betriebes) tätig ist und demnach den klassischen Aufguss beherrscht, ein geprüfter Aufgussmeister ist (Nachweis mittels Diplom oder Zertifikat) oder bereits erfolgreich an einem Aufguss-Wettbewerb teilgenommen hat. Jeder Teilnehmer darf sich nur einmal für ein Team und einmal als Single anmelden und teilnehmen. 

 

Teilnehmer können nur für das Land antreten, dessen Nationalität sie angehören oder mindestens 1 Jahr in dem entsprechenden Land gearbeitet haben. Für Teams muss eine Partei dieses Forderung erfüllen. Beide Bedingungen sind gleich: Nationalität und Arbeitsplatz. Bei der Regelung des einjährigen Arbeitsverhältnisses ist der Stichtag der nationalen Meisterschaft entscheidend, welcher dann auf ein Jahr zurückgerechnet wird. Gegebenenfalls kann ein Nachweis des Arbeitgebers angefordert werden.

 

Darf ich als Nicht-Schweizer/in an der SAM teilnehmen?

Auf jeden Fall!

 

Teilnehmer dürfen für das Land antreten, dessen Nationalität sie angehören oder mindestens 1 Jahr in dem entsprechenden Land gearbeitet haben. Für Teams muss eine Partei dieses Forderung erfüllen. Beide Bedingungen sind gleich: Nationalität und Arbeitsplatz. Bei der Regelung des einjährigen Arbeitsverhältnisses ist der Stichtag der nationalen Meisterschaft entscheidend, welcher dann auf ein Jahr zurückgerechnet wird. Gegebenenfalls kann ein Nachweis des Arbeitgebers angefordert werden.

 

Wie viele Qualifikationsplätze stehen zur Verfügung?

Die jeweils Erstplatzierten qualifizieren sich direkt für die Aufguss-WM 2020. Die Zweitplatzieren dürfen an den Play-Offs 2020 teilnehmen.

 

Welche Preise gibt es an der SAM zu gewinnen?

1. Platz Einzel: Preis im Wert von CHF 500.– 1. Platz Team: Preis im Wert von CHF 600.–

 

2. Platz Einzel: Preis im Wert von CHF 300.– 2. Platz Team: Preis im Wert von CHF 400.– 

 

3. Platz Einzel: Preis im Wert von CHF 200.– 3. Platz Team: Preis im Wert von CHF 300.–

 

Wo findet die Aufguss-WM 2020, sowie die Relegationsrunde 2020 statt?

Die Erstplatzierten im Einzel und Team sind automatisch für die WM im Palac Saturna (Pol) vom 7.-13. September 2020 qualifiziert. Die Zweitplatzierten haben nochmals die Chance, sich bei den Play-offs zu qualifizieren. Diese finden im Satama Sauna Resort & Spa (de) vom 21.-23. August 2020 statt.

 

 

Wie hoch sind die Teilnahmegebühren?

Einzel: CHF 200.– pro Person

Team: CHF 150.– pro Person

Einzel & Team: CHF 300.– pro Person

 

Kann ich im Vorfeld der SAM im Mineralheilbad St. Margrethen üben?

Grundsätzlich besteht für Teilnehmer vor der SAM die Möglichkeit, Gastaufgüsse zu tätigen.


Anmeldung: mindestens 2 Wochen im Vorfeld.
Der Eintritt ins Mineralheilbad St. Margrethen ist gesponsert vom Veranstalter.
Bitte direkt mit Robert Heinevetter Kontakt aufnehmen.

 

Kann ich im Vorfeld der SAM die Sauna Süd besichtigen?

Für Teilnehmer der SAM besteht grundsätzlich die Möglichkeit, die Anlage zu besichtigen. 

 

Anmeldung: mindestens 2 Wochen im Vorfeld. 

Der Eintritt ins Mineralheilbad ist gesponsert vom Veranstalter. 

Bitte direkt mit Robert Heinevetter Kontakt aufnehmen.

 

Was muss ich beim Lichtskript beachten?

Jeder Teilnehmer kann ein Lichtskript mit maximal 15 Lichtwechseln einreichen.

 

Das komplette Lichtskript ist bis spätestens 15. Juni 2020 einzusenden an info@aufgussmeisterschaft.ch

 

Die Konfiguration des DMX-Systems der Sauna Süd sind auf Anfrage bei Robert Heinevetter erhältlich. Hat ein Teilnehmer das entsprechende Know-how, kann er sein Skript gemäss den Richtlinien direkt in die Software übertragen und so zusenden. 

 

Was sind die Bewertungskriterien 2020?

  1. Professionalität & Gesamteindruck Aufgiesser 
  2. Hitze-Steigerung & Verteilung der Hitze 
  3. Wedeltechniken 
  4. Verwendete Düfte und deren richtiger Einsatz
  5. Thema, Umsetzung & Show-Elemente 
  6. Emotionen, Kreativität & Atmosphäre 
  7. Team-Spirit (nur für den Teamwettbewerb) 

Welche Jury wird vor Ort sein?

Die Hauptjury besteht aus vier Personen, welche Mitglieder der 14-köpfigen Aufguss-WM Fachjury sind. 

Die Jurymitglieder werden Anfang Juli 2020 bekanntgegeben.

 

Gibt es eine Publikumsjury?

Ja. Die Anzahl der Publikumsjuroren liegt bei fünf Personen pro Aufguss. Diese Personen werden vor dem Aufguss von der Hauptjury/den Organisatoren nach dem Zufallsprinzip gewählt. Teilnehmer haben kein Stimmrecht. 

 

Wie wird für den Publikumspreis bewertet?

Pro Kriterium werden mindestens 0, maximal 10 Punkte bzw. bei zwei Kriterien 15 Punkte vergeben. Das ergibt ein mögliches Maximum von 80 Punkten im Team- und 70 Punkten im Einzelwettbewerb. 


Die Bewertung erfolgt durch die Haupt- und Publikumsjury. 


Die Stimmen der Publikumsjuroren werden zu einer Stimme zusammengezogen, die jeweils höchste und niedrigste Wertung wird gestrichen. 

 

Wie lauten die Aufgussregeln?

Die gesamte Aufguss-Show muss in der Saunakabine stattfinden. Beim Teamaufguss sind maximal drei Teilnehmer erlaubt. Es darf keine Hilfe von Aussenstehenden in Anspruch genommen werden. 

 

  • Der Show-Aufguss dauert 10 bis maximal 15 Minuten inklusive der Präsentation zu Beginn und der Verabschiedung. Die Zeit läuft mit Eintreten des Aufgussmeisters in die Saunakabine und dem anschliessenden Umdrehen der Sauna-Sanduhr (15 Minuten). 
  • Grundlegende Aufgussutensilien wie Eimer und Kellen werden vom Veranstalter gestellt. 
  • Die Vorbereitung und Nachbereitung des Aufgusses (Aufbau und Rückbau der Deko, Equipment etc.) darf nicht mehr als 15 Minuten in Anspruch nehmen. Es dürfen zwei Personen mithelfen.
  • Es sind nur elektrische Lichteffekte erlaubt, welche per Lichtskript fristgerecht eingereicht wurden. 
  • Der Aufguss und die dafür verwendeten Materialien müssen den Brandschutz- und Sicherheitsbestimmungen entsprechen. Es darf kein Feuer mit in die Saunakabine hineingenommen werden. 
  • Ein- und Ausgänge müssen freigehalten werden. 
  • Bei Verstoss gegen eine der genannten Regeln erfolgt eine sofortige Disqualifikation des Teilnehmers. 
  • Es wird empfohlen, dass die Begrüssung bei den nationalen Wettbewerben zweisprachig (Englisch & eine der vier Landessprachen) erfolgt und auf drei Minuten erweitert wird. Gemäss Aufguss-WM soll die Begrüssung folgende Punkte enthalten: Name des Aufgiessers und des Show-Aufgusses, Dauer des Aufgusses und eingesetzte Düfte. Eine detaillierte Erläuterung der Geschichte wird als Beeinflussung der Jury bewertet und sollte deshalb vermieden werden.

Wer sind die Ansprechpartner?

Für Fragen rund um das Training und Sauna, sowie Allgemeine Fragen, Richtlinien & Reglement kontaktiert

 

Robert Heinevetter

info@aufgussmeisterschaft.ch

Telefon: +41 (0)71 747 40 06